"Das Geheimnis der Malerei liegt darin, dass man nicht sucht, sondern findet."

 

                                        Pablo Picasso

Malen durch Impulsgebung

 

Meinen Zugang zur Malerei verdanke ich einem Besuch der Ausstellung der Künstlerin Louise Bourgeoise (1911-2010) im Kunsthaus Bregenz im Jahre 2002. Besonders die einfachen Skizzen und Zeichnungen dieser weltweit renommierten Künstlerin hinterließen in mir einen so starken Eindruck, dass ich aus dem Nichts heraus mit dem Malen begann. „Ich muss malen, es geht gar nicht anders!“ - diesem inneren Impuls folge ich bis heute.

Malerei als Sprache

 

Meine Innenwelt im Außen sichtbar machen zu dürfen, darin liegt das Geschenk der Malerei. In diesen Prozessen vermischt sich Bewusstes mit Unbewusstem und immer ist es auch ein Ringen um die Bildgestaltung und Bildaussage.

Wirklichkeit entsteht im Dialog

 

In der Vielschichtigkeit meiner Arbeiten spiegelt sich mein Verständnis über die Komplexität und die Tiefe des Lebens wider. So sind die Möglichkeiten der Interpretation offen und frei. Der Betrachter wird zum Dialog mit seiner eigenen Wirklichkeit aufgefordert.